Informatiker/-in EFZ

Die Lehre als Informatiker/-in dauert vier Jahre. Verantwortlich sind die kantonale OdA.

In den meisten Kantonen gibt es folgende Ausbildungsmodelle der beruflichen Grundbildung:

  • die duale Ausbildung im Lehrbetrieb;
  • die Ausbildung an einer Vollzeitschule mit Praktikum;
  • die verkürzte Ausbildung als Zweitberuf oder für Maturanden/-innen.

Die Informatik-Lehre unterscheidet vier Fachrichtungen:

  • Generalistische Ausrichtung
  • Schwerpunkt Applikationsentwicklung
  • Schwerpunkt Support
  • Schwerpunkt Systemtechnik

Abhängig von der Fachrichtung unterscheidet sich das Berufsbild des Informatikers / des Informatikerin.

 

Mediamatiker/-in EFZ

Mediamatikerinnen und Mediamatiker EFZ sind Fachleute im Media-Umfeld. Sie verfügen über Wissen in Multimedia, Design, Marketing, Informatik und Administration. Sie gestalten und pflegen Websites und Intranet, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und betreuen Veranstaltungen. Mediamatiker/-innen gestalten und produzieren Inhalte für allen verfügbaren Medien.

Die Lehre als Mediamatiker/-in dauert vier Jahre.

 

Informatikpraktiker/-in EBZ

Informatikpraktiker/innen EBA (Berufsattest) installieren und warten Personalcomputer (PC) und Zusatzgeräte im Informatikbereich. Sie richten neue PC-Arbeitsplätze ein und lösen einfache Informatikprobleme.

 

Die Lehre dauert 2 Jahre. Ausbildungsplätze finden Sie in Dienstleistungs-, Industrie- und Gewerbebetrieben oder in öffentlichen Verwaltungen.